Und hättest du gedacht, dass auch eine Fabrik ein Denkmal sein kann? Oder Eisenbahnstrecken, Kanäle und Brücken? An Bauten und Geräten, die für Handwerk und Industrie entstanden, können wir etwas über alte Arbeitstechniken und über die Entwicklung unserer Maschinen ablesen.

Wenn es sich um sehr, sehr alte Dinge handelt, dann sind die Archäologen gefragt. Sie suchen im Boden nach Spuren von der Frühgeschichte bis ins Mittelalter. Deshalb graben oder tauchen sie zum Beispiel nach uralten Bauresten, Schiffswracks, Skeletten, Vasen, Urnen und Schmuckstücken – das kann sehr spannend sein!
    
In manchen Fällen spricht man nicht von einem Kulturdenkmal, sondern von einem Naturdenkmal. Zum Beispiel bei einem Baum oder einer Versteinerung, da so etwas nicht vom Menschen, sondern von der Natur hervorgebracht wurde.
zurück zu KIDS Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 weiter